Der Scrum Master: demütig und bescheiden

Heute möchte ich kurz zwei Eigenschaften beleuchten, welche mir im Arbeitsalltag als Scrum Master weiterhelfen: Demut und Bescheidenheit

Bescheidenheit

Als Scrum Master unterstützte ich die Teams und die Organisation dabei besser zu werden. Ergibt sich dann die Verbesserung kommt das Schulterklopfen nicht unbedingt auf den Scrum Master zurück und das ist aus meiner Sicht auch richtig so. Ein guter Scrum Master freut sich mit dem Team, dem Product Owner usw. über die Erfolge und kann seinen Beitrag dazu gut einordnen ohne im Rampenlicht zu stehen.

Demut

Die Demut wird vielfach mit Unterwerfung gleich gesetzt. Das meine ich damit nicht, sondern sich nicht zu schade sein in einer dienenden Haltung auch einen schwierigen Termin für das Team zu ermöglichen. Oder ein Experiment einmal zuzulassen auch wenn ich es als Prozess Profi doch eigentlich besser weiss.

Mir ist bewusst, dass dies nur zwei Eigenschaften eines guten Scrum Masters sind. Mir sind diese aber wichtig, da sie vielfach im Alltag vergessen gehen. Im folgenden Blogeintrag sind unter Punkt 7 noch weitere aufgelistet:

https://blog.borisgloger.com/2013/01/09/gute-scrummaster-konnen-bis-10-zahlen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.